Beltane

Shownotes

Noch mehr Infos zu Beltane gibt es in meinem Blog ­čĹë Hier klicken

Hol dir jetzt das Workbook zu Beltane inkl. Mediation ­čöąDas Feuer in dir­čöą ­čĹë Hier klicken

Oder doch gleich alle Workbooks ­čôľ, immer 2 Wochen vor dem jeweiligen Jahreskreisfest? Dann sichere dir hier das Paket zum halben Preis ­čĹë Hier klicken

Transkript anzeigen

00:00:00:00 - 00:00:37:02

Unbekannt

Der Mai ist gekommen, die B├Ąume schlagen aus. Es gibt zwei Pole den Tanz in den Mai Mai B├Ąume und in ganz vielen Orten k├Ânnen wir dieses Treiben gerade erleben. Und das hat seine Geschichte. Denn der Mai und die Zeit, um Tane war im Jahreskreis schon immer ein ganz wichtiger Monat. Denn das Leben kehrt definitiv zur├╝ck und bringt den Fr├╝hsommer mit sich und dar├╝ber m├Âchte ich in dieser heutigen Episode mit dir sprechen und wie du diese Zeitqualit├Ąt jetzt f├╝r dich nutzen kannst.

00:00:37:07 - 00:00:56:11

Unbekannt

Hi, mein Name ist Carina Hillenbrand. Ich bin schamanisch, praktizierender Live Coach und eine Gastgeberin dieser acht teiligen Podcast Serie. Und jetzt w├╝nsche ich dir ganz viel Freude bei Jahreskreis feste und der Episode zur Tanne.

00:00:56:13 - 00:01:25:03

Unbekannt

Es ist die Zeit um Welttournee und die l├Ąutet den Fr├╝hsommer ein. Und vielleicht kannst du auch schon wahrnehmen, wenn du mal nach drau├čen schaust, wie die Natur sich ganz pl├Âtzlich entwickelt und in ihren Farben zur├╝ckkehrt. Der R├╝ckzug ist vorbei und die Natur gl├Ąnzt in ihrer ganzen Farbenpracht. Und nat├╝rlich geht es in dieser Jahreszeit auch um das Thema Sinnlichkeit und Lebensfreude.

00:01:25:05 - 00:01:48:03

Unbekannt

Und auch in der Geschichte war der Mai schon immer der H├Âhepunkt, der Auftakt f├╝r den Fr├╝hsommer. Man hat diese Zeit genutzt, um Dinge jetzt wirklich auf den Weg zu bringen. Das hei├čt, alles, was sich bisher in unseren K├Âpfen abgespielt hat, an Ideen, an Visionen, die wir so hatten, sind jetzt daf├╝r da, um ausprobiert zu werden, um erlebt zu werden, um gesp├╝rt zu werden.

00:01:48:05 - 00:02:17:05

Unbekannt

Und Beltane ist ein Fest keltischen Ursprungs und in Irland zum Beispiel war das zur gleichen Zeit der Sommer Auftakt und das wird auch heute immer noch so gefeiert. Und vielleicht sagt dir der Begriff der Six Celtic Nations etwas. Das sind die sechs Regionen, die sich immer noch mit dem keltischen Brauchtum identifizieren. Das sind Wales, Schottland, Cornwall, Irland, Isle of Man und die Bretagne.

00:02:17:10 - 00:02:53:18

Unbekannt

Wenn dieses Thema aber relativ neu f├╝r dich ist bzw der Jahreskreis relativ neu f├╝r dich ist mit dem Brauchtum, dann bist du hier aus unserer Region mit Sicherheit. Die Walpurgisnacht kennen und dieser Begriff geht auf den Namen Walpurga zur├╝ck oder Waldburg oder Walburga. Und man findet sehr viele Quellen dazu, zum Beispiel als heidnische G├Âttin Walpurga, eine Benediktinerinnen aus England, Walpurga oder Walpurgis, die sp├Ąter auch zur Schutzheiligen, zum Beispiel gegen die Pest wurde.

00:02:53:21 - 00:03:20:14

Unbekannt

Oder auch die germanische Seherin oder Zauberin. Aber vielleicht ist dir auch der Begriff Hexen Nacht gel├Ąufig, aber dieser Begriff hat sich erst in der Zeit etabliert, in der die Inquisition losging. Denn der Mai war schon immer auch ein Monat der Frauen. Das hei├čt, es wurde ganz viel auf das Wissen der Alten, der weisen und der gelehrten Frauen zur├╝ckgegriffen.

00:03:20:16 - 00:03:48:21

Unbekannt

Man hat sich da orakeln lassen, man hat sich Weissagungen geben lassen, man hat sich medizinisch beraten lassen, weil das Wissen bei diesen weisen Frauen lag und die sich auch regelm├Ą├čig dazu ausgetauscht haben, um ihr Wissen weiterzugeben. Und es klingt immer sehr romantisch, wenn man das so h├Ârt. Tats├Ąchlich war es das nicht. Das war sehr praktisch. Es ging da um das ├ťberleben.

00:03:48:21 - 00:04:15:23

Unbekannt

Wenn man mit der Natur und den G├Âttern der Natur zusammengearbeitet hat. Und genau darum ging es auch in dieser Zeit. Um dieses sich ausprobieren, Pr├╝fen, wer zu wem passt, wo man in Ekstase gegangen ist, wo man sich kennengelernt hat, wo man sich ausprobiert hat und wo auch ganz viel Handel betrieben wurde. Und es geht um Fruchtbarkeit. Es geht um Begehren in dieser Zeit.

00:04:15:23 - 00:04:41:22

Unbekannt

Es geht um die Lust, um Sinnlichkeit. Und dieses Symbole haben wir tats├Ąchlich heute immer noch in unserem Gebrauch. Und eines davon ist zum Beispiel der Maibaum. Und der wird ja noch in ganz vielen Gegenden aufgestellt. Entweder ist es eine Fichte oder eine Birke. Und wenn du den mal so vor seinem geistigen Auge erscheinen l├Ąsst, ist es immer ein Baum, dem die Rinde entfernt wurde.

00:04:41:22 - 00:05:15:00

Unbekannt

Und da gibt es zwei verschiedene Theorien dazu. Einmal, dass sich die Hexen nicht unter dieser Rinde verstecken oder dass man ihn mit Seife eingerieben hat. Und die jungen M├Ąnner aus dem Dorf mussten dann dort hochklettern und die Seife hat es sozusagen erschwert. Und damit konnten sie ihren Wert unter Beweis stellen, ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen und oben am Baum wurde die Rinde nicht entfernt, und wir sehen oben am Baum auch diese spiralf├Ârmig gebundenen Kr├Ąnze.

00:05:15:03 - 00:05:44:10

Unbekannt

Und diese beiden Elemente symbolisiert die Fruchtbarkeit oder die g├Âttliche Verbindung zwischen dem m├Ąnnlichen und dem weiblichen Prinzip. Der Maibaum ist im Grunde also ein Phallussymbol. Und was ich auch spannend finde, ist, dass diese Grenze immer spiralf├Ârmig gebunden sind. Und wenn wir uns das Symbol unserer DNA anschauen, erkennen wir da eben auch die Spirale als Symbol und Zeichen des Lebens.

00:05:44:14 - 00:06:09:08

Unbekannt

Und dann haben wir noch die B├Ąnder an den Grenzen des Maibaum und die sind genau daf├╝r da gewesen, um an zu wandeln. Ich habe es gerade gesagt. Es ging darum, sich auszuprobieren, wer passt zu wem. In die F├╝lle zu kommen, in die Fruchtbarkeit zu kommen. Man hat sich unter den unter dem Baum getroffen und hat angebunden mit im wahrsten Sinne des Wortes.

00:06:09:09 - 00:06:39:13

Unbekannt

Und die deutsche Sprache ist da immer sehr pr├Ązise. Und w├Ąhrend wir uns in den Fr├╝hlings Br├Ąuchen eher mit dem Thema Fruchtbarkeit befasst haben, geht es jetzt bis zur Sommersonnenwende vor allen Dingen um die Fortpflanzung, um die sexuelle Kraft, um die Lebenskraft, die sakrale Energie. Also Fruchtbarkeit, Ekstase, Begehren, Sinnlichkeit, Lust. Das sind alles Themen, die jetzt mit dem Mai Einzug halten.

00:06:39:15 - 00:07:11:08

Unbekannt

Und wenn wir uns diese Lebenskraft, diese Kraft dieser Jahreszeit jetzt wirklich zu eigen machen wollen, dann d├╝rfen wir mal schauen Wo in unserem Leben k├Ânnen wir noch mehr Lebendigkeit einladen oder ├╝berhaupt mehr Lebendigkeit einladen? Wo k├Ânnen wir uns mal wieder sp├╝ren? Wo k├Ânnen wir das Leben erfahren? Und ich habe dazu ein ganz sch├Ânes Workbook herausgebracht, mit einer geleiteten Meditation zum Thema Feuer in uns.

00:07:11:10 - 00:07:49:19

Unbekannt

Und in dem Workbook sind ganz tolle Rituale und Impulse und Ideen mit Channeling fragen. Also wenn das was f├╝r dich ist, dann schau gern mal in die Shownotes. Da verlinke ich dir das Workbook und auch den Blogpost dazu, denn vielleicht kennst du das auch, dass wir manchmal so eingeengt in unseren eigenen Mustern sind Bzw auch so vielleicht ein bisschen gefangen in unserem Alltagstrott, dass da ├╝berhaupt kein Raum oder nur ganz wenig Raum f├╝r unsere eigene Lebendigkeit ist und unsere eigene Kraft und uns selbst vielleicht viel zu selten sp├╝ren.

00:07:49:23 - 00:08:19:02

Unbekannt

Denn wir sind kraftvolle Wesen, auch wenn wir das manchmal nicht so erkennen k├Ânnen. Wir sind die ersten Lebewesen, die sich aufgerichtet haben. Und wenn wir das jetzt wieder zum Beispiel mit dem Maibaum vergleichen es ist auch ein nach oben gerichteter Maibaum. Der Kopf ist Richtung Himmel ausgerichtet, das hei├čt, es geht um unsere spirituelle, um unsere kosmische Verbindung. Es geht nicht ums Haben.

00:08:19:08 - 00:08:49:16

Unbekannt

Es geht um das Sein, und zwar um das Bewusstsein. Wir machen eine menschliche Erfahrung. Als spirituelle Wesen kannst du dir vorstellen, wie ein Kreuz in der Waagerechten und in der Senkrechten in der Waagerechten ist die Materie und in der Senkrechten diese kosmische Verbindung, diese intuitive Ebene. Und die beiden d├╝rfen wir zusammenbringen. Im Grunde ist es auch die Darstellung des Kreuzes, was wir auch alle kennen.

00:08:49:18 - 00:09:21:23

Unbekannt

Es geht immer darum. Es geht immer darum, das Gleichgewicht herzustellen. Und im Alltag merken wir eben ganz oft nicht, wie kraftvoll wir wirklich sind, weil wir einfach nur funktionieren. Jeder Tag ist irgendwie wieder andere. Jeden Tag passiert irgendwie das Gleiche, nur anders. Und da d├╝rfen wir wieder hinschauen, wo in meinem Leben kann ich noch mehr Lebendigkeit, noch mehr Sinnlichkeit, noch mehr Lebensfreude einladen?

00:09:22:00 - 00:10:01:12

Unbekannt

Und weil es eben auch um diese Verbindung geht, eignet sich das jetzt hervorragend, das auch in Gemeinschaft zu tun. Aber in der richtigen Gemeinschaft nicht in irgendeiner Gemeinschaft, sondern in Gemeinschaften, in der diese Lebendigkeit auch m├Âglich ist, sich samstags mittags zu treffen und Sport zu gucken vor dem Fernseher, ist nicht die Art von Lebendigkeit. Du kannst es dir vorstellen, wie es die Natur gerade vormacht und du musst nicht an wilden Fruchtbarkeit Festen teilnehmen, wie das mal vor hunderten von Jahren war, um dich lebendig zu f├╝hlen, um dich zu sp├╝ren.

00:10:01:18 - 00:10:30:20

Unbekannt

Das geht schon los, wenn du dich einfach mal hinstellst oder hinsetzt und dich mal bewusst mit deinem K├Ârper verbindest, mal sp├╝rst, wie der Atem in deinen K├Ârper flie├čt, wenn du atmest, wie sich deine Nase anf├╝hlt, wie lange die Luft von deiner Nase braucht, bis sie in deinen Lungen angekommen ist. Aber ganz viele von uns sind damit schon ├╝berfordert, weil so ein Atmen ja viel zu lange dauert f├╝r das, was dann passiert.

00:10:30:23 - 00:11:08:02

Unbekannt

Und das ist jetzt wirklich der kleinste m├Âgliche Schritt, den wir gehen k├Ânnen. Von Begeisterung sind wir aber noch meilenweit entfernt. Begeisterung ist auch ein sch├Ânes Wort. Begeistern von den Geistern ergriffen sein, von den Spirits ergriffen sein und genau diesen Alltagstrott, von dem ich gesprochen habe, das ist die Vertikale und davon zu viel, f├╝hrt auch zu diesem Zustand, dass wir manchmal gar nicht wissen, wohin mit uns selbst, warum wir manchmal ├╝berfordert sind, Weil wir den ganzen Tag in Gedanken sind und nicht ins F├╝hlen kommen, sondern die ganze Zeit nur unsere Augen arbeiten lassen.

00:11:08:02 - 00:11:45:11

Unbekannt

Und unsere Augen sind überfordert. Unser Kopf ist überfordert, unsere Gedanken kreisen sich immer und immer wieder. Und man hat zum Thema Gedanken geforscht und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass 92 % unserer Gedanken exakt die gleichen Gedanken sind wie die, die wir am Vortag schon hatten. Und da kann natürlich keine Lebendigkeit entstehen, denn wir denken die Dinge tot, wir schauen die Dinge tot, wir scrollen Ewigkeiten auf dem Handy rum, schauen, was die anderen machen, was um uns herum passiert und kommen zu selten selber ins Handeln.

00:11:45:13 - 00:12:12:03

Unbekannt

Und das entfernt uns immer mehr und mehr von uns und von der Natur. Denn die Natur ist klug. Wenn du dich umguckt, dann kommt immer alles zur rechten Zeit. Die Natur wei├č ganz genau, wann welche Pflanzen wachsen, wo diese Pflanzen wachsen, zu welcher Zeit welche Tiere geboren werden, n├Ąmlich genau dann, wenn genug Futter f├╝r alle da ist. Und wir sind ein Teil dieses Energie Feldes.

00:12:12:09 - 00:12:34:06

Unbekannt

Und deswegen ist es auch so t├╝ckisch, wenn wir all das konsumieren, was uns angeboten wird, weil wir dadurch eben diese Verbindung zu uns selbst verlieren, die jetzt gerade so wichtig ist. Denn diese Lebensenergie, die wieder los geht, wo das Leben passiert, wo wir wieder rausgehen, in Gemeinschaft k├Ânnen, wo wir die Energie sp├╝ren sollten, die muss ja irgendwo hin.

00:12:34:08 - 00:13:05:01

Unbekannt

Und die Energie sucht sich immer ihren Weg. Keine Energie bleibt irgendwo eingesperrt. Die k├Ânnen wir f├╝r uns nutzen oder wir k├Ânnen sie gegen uns verwenden. Aber es w├Ąre klug, wenn wir es f├╝r uns verwenden und diese lebendige Zeit jetzt auch wirklich zu unserer Zeit machen. Denn ich will jetzt kein Spielverderber sein, aber in einem halben Jahr ist schon wieder Samhain und das ist das Pendant zur Weltferne.

00:13:05:07 - 00:13:32:11

Unbekannt

Und da geht es wieder darum, in den R├╝ckzug zu gehen. Das hei├čt, jetzt fangen wir an, unsere Speicher zu f├╝llen, im wahrsten Sinne des Wortes. Fr├╝her war es auch so wir machen die Speicher voll, damit wir gut durch den Winter kommen und das k├Ânnen wir nat├╝rlich auf unser Thema ├╝bertragen. Das hei├čt, das, was wir jetzt f├╝r uns machen, ist sozusagen die Arbeit, die uns in dem kommenden Winter tragen wird.

00:13:32:13 - 00:13:58:08

Unbekannt

Das, was wir jetzt erleben, die Erfahrungen, die wir jetzt machen, die Sinnlichkeit, die wir in uns sp├╝ren, die Lebendigkeit, die wir sp├╝ren, das sind die Grundsteine daf├╝r, was uns ├╝ber den n├Ąchsten Winter tragen wird. Und dann wird der Winter auch nicht mehr so lange sein, wenn wir uns anpassen an diesen Rhythmus der Natur, in den Rhythmus der Natur zur├╝ckkehren.

00:13:58:10 - 00:14:25:04

Unbekannt

Denn es gibt f├╝r alles eine Zeit. Und noch mal das hei├čt nicht, dass wir die alten Gebr├Ąuche wieder aufleben lassen m├╝ssen, die es fr├╝her mal gab. Nein, die hatten ganz andere Funktionen. Das waren ganz andere Voraussetzungen. Es ging darum, mit der Natur, mit den G├Âttern vor der Christianisierung zumindest zusammen zu arbeiten. Da ging es ums ├ťberleben, da wurde mit den G├Âttern verhandelt und diskutiert.

00:14:25:04 - 00:14:50:12

Unbekannt

Jetzt nicht, aber es wurde geschaut, Was brauchen die damit wir eine gute Ernte kriegen, damit die Saat aufgeht, damit das Wetter die Felder nicht kaputt macht. Denn wie gesagt, es ging darum, ├╝ber den Winter zu kommen. Es ging ums ├ťberleben. Und diese Zeit ist nat├╝rlich f├╝r uns nicht mehr aktuell. Aber dieses Thema in diesem Zeitgeist, das ist sehr wohl noch aktuell und das k├Ânnen wir nutzen.

00:14:50:14 - 00:15:16:12

Unbekannt

Und das ist ├╝brigens nicht nur im Jahreskreis so, sondern das finden wir in vielen Modellen wieder, zum Beispiel Medizin, Rad und Medizin. Rad entspricht diese Zeit gerade unserem Alter von circa 7 bis 14 Jahren? Also es ist die Zeit der Pubert├Ąt und ich wei├č nicht, ob du dich an deine Pubert├Ąt erinnerst. Ich erinnere mich sehr gut daran. Und das war Pauli, ein Auf und Ab der Gef├╝hle.

00:15:16:14 - 00:15:42:06

Unbekannt

Ich war st├Ąndig verliebt. Ich war so oft verliebt, das kann ich gar keinem erz├Ąhlen. Und dann sind wir wieder beim urspr├╝nglichen Thema. Es geht um das Ausprobieren, was passt zusammen? Und das Ganze auch mal ohne Sinn und Verstand. Es geht ja auch um das Thema Ekstase, Ekstase au├čerhalb stehen, was so viel hei├čt wie aus dem H├Ąuschen sein. Au├čer sich sein, die deutsche Sprache sehr pr├Ązise.

00:15:42:08 - 00:16:08:12

Unbekannt

Also da ist ganz viel Freude, das ganz viel Lebensfreude, Energie da. Aber es ist unter Umst├Ąnden nicht alles ganz so sinnvoll. Und wenn wir gerade schon beim Mediziner sind dieser Zyklus kommt ja dann noch mal und in dem zweiten Zyklus befinden wir uns dann im Alter von 63 bis 70 Jahren. Und was passiert in diesem Alter? Die Menschen gehen normalerweise in den Ruhestand, in Rente.

00:16:08:14 - 00:16:30:16

Unbekannt

Und was ganz h├Ąufig passiert, ist, dass sie sich dann noch mal komplett einer anderen Aufgabe stellen. Vielleicht kennst du dieses Lied mit 66 Jahren. Da f├Ąngt das Leben an, genau diese Zeit ist es. Da passiert noch mal was, da kommt noch mal ein Umschwung. Und genau das ist es eben auch im Mai. Und die Zeit kann man eben nutzen.

00:16:30:22 - 00:16:56:07

Unbekannt

Weltall ist ├╝brigens ein Mond Fest. Es gibt vier Mond Fest und vier Sonnen Feste. Weltall ist ein Mond fest und wird nach ├ťberlieferungen, nach keltischen ├ťberlieferungen, wenn der Vollmond in die Bl├╝te des Wei├čdorn f├Ąllt. Wobei es da auch wieder mehrere Varianten gibt. Es gibt auch die Variante, dass er eben nach dem Vollmond zur Jul Nacht im Dezember berechnet wird.

00:16:56:09 - 00:17:34:20

Unbekannt

Jedenfalls, wenn wir beim Thema Sinnlichkeit sind, dann ist es auch f├╝r uns eine Zeit, in der wir noch mal besonders gut sinnieren k├Ânnen. Und vielleicht wirkt das jetzt erst mal gegens├Ątzlich zum Thema Lebendigkeit. Aber wenn wir es schaffen, uns in so eine meditative Stimmung zu versetzen, dann kommen diese Gedanken aus der Horizontalen ganz von selbst. Und das h├Ąngt mit unseren Gehirnen zusammen, weil wir ja in unterschiedlichen Situationen unterschiedliche Frequenzbereiche im Gehirn aktivieren.

00:17:34:22 - 00:18:02:18

Unbekannt

Das hei├čt, wenn wir an etwas nicht konkret denken, sondern uns einfach diesem Flow hingeben, dann kommen diese spontanen Gedanken, diese Geistesblitze manchmal wie von selbst. Meditativ hei├čt ja nicht Wir setzen uns hin und warten f├╝nf Stunden, bis uns die Erleuchtung wie ein Blitzschlag trifft, sondern uns voll und ganz einem Moment hinzugeben, zum Beispiel im Wald spazieren zu gehen.

00:18:02:20 - 00:18:28:18

Unbekannt

F├╝r mich ist Streichen so eine unfassbar meditative Arbeit. Ich habe immer so ein gr├Â├čeres DIY Projekt und es hat immer etwas mit Streichen zu tun. Und immer wenn ich das Gef├╝hl habe, ich komme aus meinem Kopf nicht raus, dann gehe ich mit meinem Projekt weiter. Und das hat auch was mit Sinnlichkeit zu tun. Diese Kreativit├Ąt rauszubringen. Nicht aus dem Verstand, aus dem K├Ârpergef├╝hl.

00:18:28:20 - 00:19:04:11

Unbekannt

Dahin wollen wir und ereignete sich auch sehr gut ein Tagebuch zu f├╝hren. Vielleicht ein Aktivit├Ąten Tagebuch, dann Emotions Tagebuch, was auch immer dann f├╝r dich gerade dran ist. Und du brauchst es nat├╝rlich auch wieder f├╝r die Raun├Ąchte, wenn du dabei bist. Und hast du diese Arbeit schon mal erledigt? Denn mit dem n├Ąchsten Jahreskreis fest Liter fest Sommersonnenwende Johanni fest befinden wir uns ja schon gegen├╝ber liegend den Raun├Ąchte bzw der Wintersonnenwende mit dem Jul fest.

00:19:04:13 - 00:19:27:04

Unbekannt

Genau auf der anderen Seite des Jahres Kreises befinden sich die Raun├Ąchte. Also die Arbeit k├Ânntest du schon mal erledigen, indem du jetzt einfach mal schaust, wo habe ich diese Lebendigkeit in meinem Leben? Und mit dieser Jahreszeit treten wir ja auch in das Element Feuer ein, wenn wir uns das im Jahreskreis anschauen, weil die Sonne einfach jeden Tag stetig zunimmt.

00:19:27:04 - 00:19:54:14

Unbekannt

Und wir laufen ja dann jetzt auch schon auf die Sommersonnenwende hin. Und da gibt es zum Workbook ├╝brigens auch eine wundersch├Âne Meditation, habe ich schon gesagt. Na ja, das Feuer in dir, um das Feuer in dir wiederzuentdecken. Denn wenn wir etwas beginnen oder wenn ein neuer Abschnitt beginnt und es beginnt ein neuer Abschnitt, wir gehen in den Sommer hinein, dann beginnt das Feuer in uns auch automatisch zu brennen, zu lodern.

00:19:54:17 - 00:20:18:24

Unbekannt

Die Frage Wof├╝r brenne ich? Kommt nat├╝rlich auch nicht von ungef├Ąhr. Da k├Ânnen wir auch gucken, wo kann ich jetzt meine Gef├╝hle noch mehr ausleben, Wo lebe ich ├╝berhaupt meine Gef├╝hle schon aus? Lebe ich sie ├╝berhaupt schon aus? Und mit diesem Wandel in der Natur geht es auch darum, dass wir selbst in unsere Pracht kommen. Die Zeit ist ja eine prachtvolle Zeit, in der wir in die Pracht kommen d├╝rfen.

00:20:19:01 - 00:20:42:03

Unbekannt

Und da d├╝rfen wir auch mal ├╝bertreiben. Vielleicht ein bisschen mehr Make up auflegen als sonst, ein bisschen mehr Farbe anziehen als sonst. Da d├╝rfen wir auch mal so ein bisschen wie der Tau umher stolzieren, der ja auch einfach so in seiner vollen Sch├Ânheit erstrahlt. Genauso wie die Natur. Und im Umkehrschluss nat├╝rlich die Frage Wo k├Ânnen wir denn noch mehr F├╝lle einladen?

00:20:42:09 - 00:21:05:01

Unbekannt

Wo kann ich mir vielleicht ein bisschen mehr Zeit f├╝r mich nehmen? Wo kann ich mir Zeit f├╝r meine Kreativit├Ąt nehmen? Muss ich abends meine Serie auf Netflix weiterschauen oder k├Ânnte ich vielleicht auch mal ein Lagerfeuer machen? Was k├Ânnte ich den Flammen denn jetzt im wahrsten Sinne des Wortes mal ├╝bergeben? Was braucht gerade eine Transformation? Feuer, was auch immer.

00:21:05:01 - 00:21:30:13

Unbekannt

Transformation? Was will ich gerade transformieren? Was will sich jetzt manifestieren? Es ist jetzt die Zeit, in der wir uns maximal entfalten d├╝rfen, denn im Sommer geht es um die F├╝lle. Und mit der Sommersonnenwende beginnt schon wieder der Prozess des Sterbens, des Sterbens dieses Zyklus. Und wir k├Ânnen im Herbst nur das loslassen, was wir vorher auch angenommen haben.

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird ├Âffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und ├Âffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.